Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Vasektomie / Vasoresektion - Operationsvorbereitung und Eingriff

Sie denken über die Durchführung einer Vasektomie als alternative Verhütungsmöglichkeit nach? Sie haben sich womöglich bereits für eine Vasektomie entschieden? In Verbindung mit dem Eingriff haben wir für Sie anbei und in Kürze folgende Informationen zusammengestellt:

Was ist unter einer Vasektomie zu verstehen?
Die Vasektomie ist ein kleiner Eingriff / eine kleine Operation. Sie dient der Unfruchtbarmachung beim Mann und stellt somit eine alternative Verhütungsform dar (derzeitig die sicherste Methode zur langfristigen Empfängnisverhütung).

Welche Narkoseform wird bei der Vasektomie angewandt?
Die Sterilisation des Mannes wird in den meisten Fällen in Lokalanästhesie durchgeführt. Bei Wunsch kann vor der Lokalanästhesie eine EMLA Salbe (Creme) zur oberflächlichen Betäubung aufgetragen werden. Auch besteht bspw. für ängstliche Patienten die Möglichkeit, den Eingriff bei Dr. Bössner, Dr. Nürnberger und Dr. Schwab in Vollnarkose durchführen zu lassen.

Was wird beim Vasektomie-Eingriff gemacht?
Im Vasektomie-Zentrum München haben sich die Ärzte auf die no-scalpel-Vasektomie spezialisiert. Die einzelnen Schritte dieser modernen Methode sehen wie folgt aus. Nach dem Setzen der in der Regel verabreichten Lokalanästhesie wird die Hauteröffnung mittels einer Spezialklemme vollzogen und auf die Nutzung eines Skalpells verzichtet. Hier wird mit der Klemme ein kleines Loch "gepiekst", anschließend wird die belastbare und dehnbare Haut damit auseinander gespreizt. Sind die Samenleiter nun sichtbar bzw. zum Greifen, werden sie durchtrennt. Dabei wird jeweils ein kurzes Samenleiterstück von ca. 1 cm entnommen. Danach werden die Samenleiterenden verschlossen. Bei der No-scalpel-Vasektomie zieht sich die aufgedehnte Öffnung nach Entfernen der Spezialklemme von alleine wieder zu und wächst zusammen. Der Wundverband erfolgt anhand von zwei kleinen Pflastern.

Werden postoperative Schmerzen wahrgenommen, kann ein leichtes Schmerzmittel (bspw. Paracetamol 500 mg oder Ibuprofen 400 mg) eingenommen werden. Aspirin oder Medikamente mit Acetylsäure dürfen wegen des Blutungsrisikos nicht eingenommen werden.

Interview mit Dr. Patrick Bössner zur Vasektomie

Sterilisation des Mannes - Nachbehandlung und wichtige Hinweise

Am Tag nach dem Eingriff wird eine Wundkontrolle durchgeführt. Deshalb finden bei uns die Vasektomie-Eingriffe im Allgemeinen nie freitags statt. Folgende Hinweise sind einzuhalten:

Duschen erst ab 24 h nach dem Eingriff / Baden erst ungefähr nach 8–10 Tagen (wenn die Hautfäden aufgelöst sind) / Leichte körperliche Arbeit erst ab dem folgenden Tag meist wieder möglich / Eine gewisse körperliche Schonung ist für 1-2 Tage nach dem Eingriff einzuhalten / Schwere körperliche Arbeit frühestens nach 5-7 Tagen (aufgrund des erhöhten Nachblutungsrisikos)

Mit welchen Veränderungen muss nach der Vasektomie gerechnet werden?
Die Hormonproduktion, also die Funktion der Hoden, ist unverändert. Auch die Produktion der Spermien wird erst einmal fortgesetzt. Da ein "Abtransport" der Spermien wegen der Samenleiterdurchtrennung nun nicht mehr stattfinden kann, kommt es in Folge zu einem Stillstand der Spermienproduktion. Man spricht hier auch von einem Arrest. Durch die Anstauung der bereits produzierten Spermien kann zu Beginn ein Druckgefühl wahrgenommen werden (im Bereich der Nebenhoden). Dieses Druckgefühl löst sich im Allgemeinen mit der Zeit wieder auf, denn bei diesen Spermien kommt es zur Resorption.

Ist man nach dem Vasektomie-Eingriff gleich zeugungsunfähig?
Die Antwort lautet Nein! Denn die 100%-ige Zeugungsunfähigkeit kann erst nach einigen Monaten festgestellt werden. Wir führen Spermakontrollen ca. 2 und 4 Monate nach dem Vasektomie-Eingriff durch. So können evtl. noch lebendige Spermien nachgewiesen werden bzw. es kann eine eindeutige Aussage bzgl. der Zeugungsunfähigkeit gemacht werden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist auch eine anderweitige Verhütungsform notwendig. Umso stärker die sexuelle Aktivität, desto kürzer ist auch die Zeit, bis Spermien nicht mehr nachgewiesen werden können.

Ist man nach dem Vasektomie-Eingriff für immer zeugungsunfähig?
Eigentlich ja. Es gibt jedoch die Möglichkeit der Reanastomosierung. Hier werden die durchtrennten Enden der Samenleiter mikrochirurgisch wieder vereint. Man spricht hier von einer Refertilisierung bzw. Vasovasostomie. Jedoch gibt es keine 100%-ige Erfolgsaussicht. Auch ist dieser Eingriff kostenintensiver als die Vasektomie.

Wird die Vasektomie von den Krankenkassen gezahlt?
Nein. Die Vasektomie ist medizinisch nicht notwendig und eine Wunschleistung des Patienten. Es ist eine private Leistung und wird nicht von den Krankenkassen getragen. Wir stellen daher eine Rechnung nach der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ), die Sie direkt von uns erhalten.

Sie kommen aus München oder Umgebung? Falls Sie nähere Informationen zur Vasektomie bzw. Sterilisation beim Mann wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen gerne für eine ausführliche Beratung zur Verfügung (» Kontakt aufnehmen).

Patienten-Empfehlung vom 02.10.13: Vasektomie bei Dr. Bössner ...

... deutlich angenehmer als ein Zahnarztbesuch!!

Alles völlig unkompliziert, entspannt und für mich vor allem wichtig: Keine negativen Folgeerscheinungen. Das ist vermutlich für die Meisten die wichtigere Fragestellung als der Eingriff selbst. Der Eingriff ist jetzt 14 Tage her und alles funktioniert perfekt. Kein Ziehen, Zwicken oder Ähnliches, wovon man so lesen kann. Bin super zufrieden und meine Frau auch.

Wie zufrieden sind Sie mit der Behandlung durch den Urologen?    Vasektomie München 1
Wie zufrieden sind Sie mit der Aufklärung durch den Urologen?    Vasektomie München 1
Wie beurteilen Sie das Vertrauensverhältnis zum Urologen?    Vasektomie München 1
Hat sich der Urologe ausreichend Zeit für Sie genommen?    Vasektomie München 1
Wie empfanden Sie die Freundlichkeit des Urologen?    Vasektomie München 1
Wie beurteilen Sie die Wartezeit auf den Termin?    Vasektomie München 1
Wie empfanden Sie die Freundlichkeit vom Praxis-Team?    Vasektomie München 1
GESAMTNOTE 1,0

Das Portal vasektomie-experten.de: Detail-Informationen zur Vasektomie

Falls Sie sich neben dieser Kurzinformation noch detaillierter zum Thema Sterilisation beim Mann bzw. der Vasektomie informieren möchten, erhalten Sie weitere Informationen auf der zentralen Netzwerkseite der Vasektomie-Experten. Auf vasektomie-experten.de werden weitere Hinweise gegeben und Fragen zur Vasektomie beantwortet. Die Website ist zudem der zentrale Anlaufpunkt für interessierte Männer und Paare, um in ihrer Nähe den Vasektomie-Experten zu finden.

Das Netzwerk der Vasektomie-Experten: Wir als Vasektomie Zentrum München sind der regionale Standortpartner des Netzwerkes in München. Das deutschlandweite Netzwerk bündelt erfahrene und kompetente Urologen, welche auf die Vasektomie-Beratung und -Durchführung spezialisiert sind (» Zum Netzwerk der Vasektomie-Experten).

Anbei möchten wir Ihnen Vasektomie Zentren aus dem Netzwerk vorstellen:

Für eine Vasektomie in Hamburg werden interessierte Männer und Paare im Vasektomie Zentrum Hamburg von drei Urologen beraten. Das sind Herr Aust, Herr Dr. Schmidt-Enghusen und Frau Dr. Rehmert. Das Zentrum liegt in Hamburg-Eppendorf.

Im modernen Vasektomie Zentrum Frankfurt/Main lernen interessierte Männer die vier Urologen PD Dr. Engl, Prof. Dr. Beecken, PD Dr. Rubenwolf und Prof. Dr. Gerharz kennen. Sie zählen die Vasektomie in Frankfurt zu ihren operativen Schwerpunkten. Das Zentrum liegt im Herzen von Frankfurt.

Alles zum Thema Vasektomie in Duisburg erfahren Patienten auf der Website vom Vasektomie Zentrum Duisburg. Das freundliche und kompetente Team um Michael Berse und Hans Schippel steht für die Beratung und Durchführung der Vasektomie in Duisburg zur Verfügung.

Wer sich für eine Vasektomie in Kiel interessiert, kann sich im Vasektomie Zentrum Kiel (UROLOGIE Zentrum Kiel) beraten lassen. Prof. Dr. Braun, Dr. Stübinger, Prof. Dr. Seif, Herr Laszig und Dr. Förster sind Fachärzte für Urologie und beraten Männer / Paare bzgl. der Sterilisation beim Mann.

Dr. Holger Lange berät in seiner Praxis bzw. am Vasektomie Standort Stuttgart rund um das Thema Vasektomie in Stuttgart und führt den Eingriff auch selbst durch. Dr. Lange ist Facharzt für Urologie. Interessierte Patienten finden das Zentrum im Herzen Stuttgarts unweit des Rathauses.

Männer mit Interesse an einer Sterilisation beim Mann bzw. Vasektomie in Würzburg können mit dem Vasektomie Zentrum Würzburg (Überörtliche Urologische Gemeinschaftspraxis) Kontakt aufnehmen. Dr. med. Jochen Schiffers und Dr. med. Jochen Schneider beraten Sie gerne.

Eine ausführliche Beratung zum Thema Vasektomie in Mannheim erhalten Patienten im Vasektomie Zentrum Mannheim (Urologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Herbert Radler und Dr. med. Hanno Keller). Beide sind Fachärzte für Urologie und führen die Sterilisation des Mannes durch.

Männer und Paare aus Potsdam, welche die Verhütungsalternative Sterilisation des Mannes in Betracht ziehen, können sich vor Ort von PD Dr. Dietrich über eine Vasektomie in Potsdam beraten lassen. Er ist Facharzt für Urologie und Spezielle Urologische Chirurgie.